Forti News

Erstellt am 10.06.2019
Vom 07. - 09.06.2019 ging in Häggenschwil SG das diesjährige Sportfest der Sportunion Ostschweiz über...
Erstellt am 07.03.2019
Anlässlich der Delegiertenversammlung des Gesamtvereins des TSV Fortitudo wurde die Umbenennung der...
Erstellt am 19.01.2019
 Anlässlich der Hauptversammlung der Männerriege des TSV Fortitudo Gossau vom 19.01.2019 wurde...
Erstellt am 26.12.2018
Nach einem Test-Jahr im 2018 mit 20 Turnstunden spezifisch für die Altersgruppe 60+ hat der Vorstand der...
Erstellt am 14.06.2018
Eine Delegation von 11 Turnern hat die TSV Fortitudo Männerriege am Eidgenössischen Turnfest der...
   

1.Runde Damen 3.Liga KF

Voller Motivation starteten die Damen II des TSV Fortitudo in die erste Meisterschaftsrunde, mit bekanntem Gegner, dem UHC Zuzwil-Wuppenau. Bereits wenige Minuten nach Anpfiff erzielte Janine Dörig den ersten Treffer für den TSV Fortitudo. Der Ausgleich liess jedoch nicht lange auf sich warten. Mit einer starken Parade konnte Michaela Müller im Goal, ein weiteres Tor der Gegner verhindern. Kurz vor der Pause gelang Janine Dörig mit einem ausgespielten Spielzug der Schuss zur Führung.
Mit einem positiven Gefühl auf unserer Seite, wurde die zweite Halbzeit angepfiffen. Schon einige Sekunden nach der Pause baute Vera Ledergerber die Führung aus. Das liessen sich die Gegner nicht gefallen und konnten trotz starker Gossauer Verteidigung den nächsten Treffer erzielen. Einen weiteren Treffer der Gegner verhinderte Michaela Müller und brachte mit einer schnellen Reaktion den Ball wieder nach vorne. Die Gelegenheit wurde durch Melanie Zimmermann genutzt, welche mit einem Tor zum Zwischenstand von 4:2 erhöhte. Bereits zwei Minuten später erzielte Jasmin Ammann einen weiteren Treffer für Gossau. Die Gegner erhielten kurz nach einem Anschlusstreffer eine 2 Minuten Strafe. Nach wenigen Pässen, nutzte wiederum Jasmin Ammann die Chance und versenkte den Ball im linken, oberen Ecken des Gegners. Die Damen II des TSV Fortitudo Gossau gewannen somit den ersten Match in dieser Saison mit einem Endresultat von 6:3.

Im zweiten Spiel trafen die Damen des TSV Fortitudo auf Bürglen. Das Spiel war schon zu Beginn relativ ausgeglichen und so gingen die Teams mit einem 0:0 in die Pause. Kurz nach Anpfiff in die zweite Halbzeit schoss Bürglen den ersten Treffer in diesem Spiel. Lange kämpften die Teams ohne Erfolg weiter. Durch eine Umstellung der Gossauerinnen von drei auf zwei Blöcke gab es neuen Schwung und so erzielte Janine Dörig den Ausgleichstreffer. Die letzten Minuten waren durch Nervosität auf beiden Seiten etwas hektisch und unkonzentriert. Bürglen konnte trotz Chancen kein weiters Tor mehr erzielen, was wir auch unserer Torhüterin Silvana Jakob zu verdanken haben, die durch ihre starken Paraden einige Bälle abwehren konnte. So trennten sich die Teams nach einem harten und spannenden Schlusskampf mit einem 1:1. (LH)

   
© 2019 TSV Fortitudo Gossau, optimiert für eine Auflösung von mind. 1200px in der Breite